Kontaktdaten
Lohse Diamantbohrtechnik
Alte Augustusburger Str. 2
09573 Leubsdorf OT Hohenfichte
Tel: 037291 / 20537
Fax: 037291 / 60001
Ansprechpartner

HILTI Injektionssysteme

Injektionssystem HIT-MM

Für Lochstein-, Vollstein-Mauerwerk, ungerissenen Beton.

Das universelle Injektionssystem für vielfältige Befestigungen im leichten Lastbereich. Neben dem einfachen Handling mit den bewährten Hilti HIT Auspressgeräten ermöglicht das durchgängige System z. B. auch den Einsatz der auf den jeweiligen Untergrund optimierten Spezialmörtel für zulassungsrelevante Anwendungen.

Anwendungen:
  • Vielfältige Befestigungen im leichten Lastbereich in Lochstein, Vollstein und Beton
  • Für Fenstergitter, Zaunpfosten, Tore, Hängeschränke, Badezimmerzubehör, wie z. B. Waschtische und Leuchten
  • Eher für Serienanwendungen
Zulassungen:
  • Lochstein-Mauerwerk
  • Branschutzprüfbericht
Befestigung Injektionssystem HIT-MM
Downloads:

Injektionssystem HIT-HY 70

Für Lochstein-, Vollstein-Mauerwerk.

Das Hilti Injektionssystem HIT-HY 70 eröffnet nahezu unbegrenzte Anwendungsflexibilität und Topleistung in allen Arten von Lochstein- und Vollstein-Mauerwerk. Die neue Mörtelformulierung ist optimal auf die kombinierbaren Siebhülsen von Hilti abgestimmt.

Anwendungen:
Zuverlässige und sichere Befestigungen:
  • Lochstein- und Vollstein-Mauerwerk
  • Lochstein- und Vollstein-Mauerwerk
  • Haufwerksporiger Leichtbeton
  • Naturstein
z. B. für Vordächer, Balkone, Markisen, SHK Installation, Kabeltrassen und abgehängte Decken

Vorteile:
  • Flexible Verankerungstiefe
  • Eingebaute Zentrierung, die Befestigungselemente halten bei Überkopfmontage
  • Erweiterter Anwendungstemperaturbereich -5°C bis +40° C
Zulassungen:
  • Hohlblock
  • Hochlochziegel
  • Kalksand-Lochstein
  • Vollziegel
  • Kalksand-Vollstein
  • Haufwerksporiger Leichtbeton nach TGL
  • Brandschutzprüfbericht
Befestigung Injektionssystem HIT-HY 70
Downloads:

Injektionssystem HIT-HY 150

Für gerissenen und ungerissenen Beton.

Der schnellhärtende Injektionsmörtel für alle zulassungsrelevanten Anwendungen in gerissenem und ungerissenem Beton sowie nachträgliche Bewehrungsanschlüsse in hammergebohrten Löchern.

Anwendungen:
  • Befestigungen im gerissenen und ungerissenen Beton, z. B. von Fassandenunterkonstruktionen, Geländern, Stahlträgern, schweren Rohrleitungen und Maschinen
  • Nachträgliche Bewehrungsanschlüsse Ø 8 - 25 mm in hammer- oder pressluftgebohrten Löcher
Vorteile:
  • Ein Injektionsmörtel für alle Anwendungen in Beton
  • Wirtschaftlicher Injektionsanker HIT-TZ, weniger Installationsaufwand durch reduzierte Setztiefe
  • Robuster Injektionsanker HIT-TZ, für mit dem Diamant-Kernbohrsystem DD EC-1 erstellte Löcher zugelassen
  • Zugelassenes Gesamtsystem für nachträgliche Bewehrungsanschlüsse
Zulassungen:
  • Ankerstangen HIT-V und Innengewindehülsen HIS-N im ungerissenen Beton
  • Injektionsanker HIT-TZ im gerissenen Beton
  • Nachträgliche Bewehrungsanschlüsse Ø 8 - 25 mm
  • Brandschutzprüfbericht für Dübelanwendungen
  • Brandschutz für nachträgliche Bewehrungsanschlüsse in der Zulassung geregelt
Befestigung Injektionssystem HIT-HY 150
Downloads:

Injektionssystem HIT-RE 500

Für ungerissenen Beton.

Qualifiziert durch die bauaufsichtlichen Zulassungen für ungerissenen Beton und nachträgliche Bewehrungsanschlüsse, eröffnet die Leistungsfähigkeit und Flexibilität dieses langsamhärtenden Befestigungssystems dem Planer und Anwender ein breites Einsatzspektrum in Beton und große gestalterische Freiheit für ingenieursmäßige Lösungen.

Anwendungen:
  • Befestigungen im hohen Lastbereich im ungerissenen Beton, z. B. von Stahlträgern, Silos und Maschinen
  • Ingenieursmäßige Lösungen > M30 oder in diamantgebohrenen Löchern
  • Nachträgliche Bewehrungsanschlüsse Ø 8 - 40 mm in hammer-, pressluft- und diamantgebohrten Löchern
  • Für professionelle Befestigungen mit Ankerstangen und Innengewindehülsen
  • Sichere Verankerung von Silos und Behältern
  • Zuverlässige Verankerung weit auslegender Balkone mit dem Zuganker HZA-R
  • Wirtschaftliche Montage von Schubverbindern für den Beton-Beton-Verbund
Vorteile:
  • Optimierter Arbeitsablauf bei hohen Temperaturen, großen Durchmessern und Setztiefen, da langsam härtend
  • Flexibilität für ingenieursmäßige Lösungen, bzgl. Bohrverfahren, Bohrdurchmesser und Ringspalt
  • Zugelassen für Befestigungen im ungerissenen Beton und für nachträgliche Bewehrungsanschlüsse
  • In der Dübelanwendung zugelassen für die Unterwassermontage (Nutzungskategorie 2)
Zulassungen:
  • Ankerstangen HIT-V und Innengewindehülsen HIS-N im ungerissenen Beton
  • Nachträgliche Bewehrungsanschlüsse Ø 8 - 40 mm
  • Brandschutzprüfbericht für Dübelanwendungen
  • Brandschutz für nachträgliche Bewehrungsanschlüsse in der Zulassung geregelt
Befestigung Injektionssystem HIT-RE 500
Downloads:



button nach oben